Aktuelles


Petition zum Pflegenotstand

Aletr und PflegenotstandDer Pflegenotstand, ein nationales Dilemma
- Aufruf an ALLE Menschen in unserem Land -


In einer für mich emotionalen und anstrengenden Zeit musste ich erfahren, wie sehr der Pflegenotstand in unserem Land, speziell für alte Menschen zur Lebensbedrohung wird und dass unser persönliches „Erlebnis“ bei weitem kein Einzelfall ist!


Fast jeder, der von der Leidensgeschichte meines Vaters erfuhr konnte mit eigenen leidvollen Erfahrungen aufwarten. Dabei entstand ein Schreckens-Szenarium unseres Gesundheitswesens. Die zunehmende Überalterung unseres Volkes, wir kennen alle das Problem, darf aber nicht auf dem Wege der Unterversorgung gelöst werden!

Lesen Sie hier weiter!

Je länger ich mich mit Kultur befasse...

Je länger ich mich mit Kultur und Kunst befasse, umso wichtiger finde ich, dass diese Begriffe NEU definiert werden müssten. Unsere Politik hat anscheinend vergessen, dass diese beiden Begriffe zu den elementaren Bedürfnissen der Menschen zählen....

Lesen Sie hier weiter!  

Rettungsschirm....

Weihnachtsgeld?Vor einigen Tagen bekamen wir Besuch von der 10-jährigen Carlotta. Nach dem Motto „Jugend forscht“ ging sie auf die Suche in meinem Familienfundus und brachte Interessantes an den Tag und in unser Bewusstsein. Zum Erbe meiner Großeltern gehören einige „hochwertige“ Geldscheine. Ein großer Schatz aus den Jahren 1922-1923 – „Fünfzig Milliarden, Zwei Millionen und Fünfzigtausend Reichsmark“!!! In Anbetracht der großen finanziellen Belastungen, die auf Grund des EURO-Rettungsschirmes für Griechenland auf den Schultern unserer Regierung lastet, überlegten wir, ob wir unseren „Schatz“ nicht Berlin zur Verfügung stellen sollen.

Vielleicht ist es jedoch besser, diese „Milliarden“ für UNSER Land aufzubewahren, für den Fall, dass wir auch einen Rettungsschirm für Deutschland benötigen!!!

 

 

Kulturnacht und GEMA

Hallo Frau ...., liebes Kulturnacht-Orgateam,
letztes Jahr ist uns bei der Kulturnacht folgendes passiert:
Wir haben unsere Veranstaltung bei der GEMA gemeldet und eine Rechnung über etwas über 20 € erhalten. Danach hat die GEMA festgestellt, dass es sich um eine Veranstaltung bei der Kulturnacht handelt und eine neue Rechnung für über 90 € erstellt. Ein und diesselbe Veranstaltung kostete also bei der Kulturnacht mehr als viermal so viel wie sonst.....

Lesen Sie hier weiter...!  

Anfrage an die GEMA, Antwort

Sehr geehrte(r)...., heute bitte ich Sie herzlich mir den 'neuesten' Stand in Sachen Tarifänderung für 2013 durchzugeben.Die Bekanntmachung hat ja viel Staub aufgewirbelt und viel böses Blut geschaffen....

Lesen Sie hier die Anfrage und die Antwort!  

Es kommt wieder Bewegung in die Sache...

Nachdem ich fast zeitgleich den Schriftverkehr des Kleinkunstvereins Uhr- und Kultur e.V. und eine Anfrage der Musikpiraten e.V. erhielt sah ich es als „Gebot der Stunde“ wieder aktiv zu werden. Den nachfolgenden offenen Brief habe ich quer durch Deutschland geschickt und hoffe ....

Lesen Sie hier die Details!  

Gema Vermutungen und mehr...

Montag, 05. November 2012 - Anhörung vor dem Petitionsausschuss in Berlin
Dienstag, 06. November 2012 - Pressemitteilung SPD
Der juristische Wahnsinn kennt keine Grenzen

Lesen Sie hier die Details!  

Mal etwas anderes...

Mit freundlicher Genehmigung von nelcartoons.deDie GEMA erfreut sich zunehmender Popularität. Wir alle wissen, dass Politiker erst dann so richtig wahrgenommen werden, wenn sich Kabarettisten und Karikaturisten ihrer annehmen. Selbst Wahrheiten, die deftig bis zynisch verpackt werden, scheinen an Ihnen abzuprallen. Es macht vielmehr den Anschein, dass sie geradezu darauf erpicht sind, abgestraft zu werden. Vielleicht gibt das ein Gefühl der eigenen 'Wichtigkeit', das eventuelle Befindlichkeiten wegstecken läßt? Nun kann sich auch die GEMA rühmen von den Karikaturisten ins Vesir genommen zu werden. Ihr tut es ja nicht so weh, verteilt sich die 'Gunst' ja auf mehrere (namenlose) Schultern. Eins wird nun für alle deutlich - auch die GEMA hat sich mit (politischem) Ruhm bedeckt!! Endlich werden unsere Bürger hellhörig. Ein Dank an Alle die dieser Wahrnehmung dienen.

19. Juni 2012: Neues aus Berlin

Sie erinnern sich? Ab 2013 treten neue GEMA-Tarife in Kraft! Vereinfachung und mehr Gerechtigkeit verspricht die GEMA.„Raubrittertum“ werfen Großveranstalter, Discotheken, Gastronomie und Hoteliers der GEMA vor. Viele Vereine, die ebenfalls betroffen sind, haben die Tragweite dieser Änderungen noch nicht realisiert!

Lesen Sie hier weiter!  

29. Mai 2012: Die GEMA - eine unendliche Geschichte

Erinnern Sie sich noch?

Vor nunmehr ca, 2 ½ Jahren habe ich versucht mit der Gründung der IKID eine Kultur-Lobby aufzubauen, die wir Bürger dem Wirtschaftsdiktat entgegensetzen könnten. Mit einer starken Kultur-Lobby könnten wir uns bei unserer Regierung Gehör verschaffen! Anhan des „Problems GEMA“ lässt sich verdeutlichen, welchen Stellenwert wir Bürger bei unserer Regierung genießen!

Lesen Sie hier weiter!  

27. Mai 2012: Die Glockenbachwerkstatt

Kennen Sie die Glockenbachwerkstatt in München? Nein?

Dann möchte ich sie ihnen kurz vorstellen. Ganz in der Nähe des Viktualienmarktes in München befindet sich ein kleines „Kulturzentrum“ das von Idealisten geführt wird. Schlichte Räume mit dem nötigen New how für Konzerte etc., ein versteckter Biergarten und eine kleine Gastronomie. Ein Haus zum „Wohlfühlen“ mit unaufdringlichem Charme, das junge Leute anzieht.

Lesen Sie hier weiter!  

20. April 2012: Apokalypse in der deutschen Kulturlandschaft

„2013“ – Ein GEMA-Thriller
Apokalypse der deutschen Kulturlandschaft – science fiction -

Das Monster Internet bedroht die GEMA. Darum sinnt der GEMA-Geheimbund auf Abhilfe. Findige Juristen kommen ihm zu Hilfe. Das Justizministerium ist dankbar für die gute Zusammenarbeit und die Fachkompetenz der GEMA-Leute. Eine saubere Lösung wird in akribischer juristischer Feinarbeit gefunden. Was fordert die Kulturszene?! – TRANSPARENZ – das kann sie haben.

Lesen Sie hier weiter!  

20. April 2012: Offener Brief in Sachen GEMA

Diese Mail erhalten alle, deren Mail-Adressen von mir gesammelt wurde - alle die der Kultur-Werkstatt Angebote geschickt haben und alle die regelmäßig oder sporadisch Mails von mit erhalten. Sollten Sie diese Mail von mir öfters erhalten, so bitte ich dies zu entschuldigen. Bitte nehmen Sie sich ein wenig Zeit für ein wichtiges Thema das uns ALLE betrifft. Es geht um unsere Lebensqualität und noch schwerwiegender um Existenzen die massiv gefährdet sind.

Liebe Freunde der Kultur-Werkstatt,
liebe Musiker und Musikschaffende, Kulturschaffende und Kulturinteressierte,
sehr geehrte Politikerinnen und Politiker, Journalistinnen und Journalisten,

Lesen Sie hier weiter!  

20. April 2012: Eine neue Petition

In der Petition von 2010 baten Künstler, Veranstalter, Kulturvereine etc. den Bundtag um Überprüfung und Änderung der Satzungen und Durchführungsverordnungen der GEMA – mit Blick auf das Grundgesetzt, das Vereinsrecht und das Urheberrecht -  zu nachfolgenden Punkten...

Lesen Sie hier weiter!  

20. April 2012: Erweiterte Begründung zur Petition

Begründung zum obigen Petitionsantrag an den Deutschen Bundestag

Die Verwertungsgesellschaft GEMA, wirtschaftlicher Verein Kraft staatlicher Verleihung, mit einem 'selbsternannten' Monopol, sieht sich in der Rolle, im Namen der Regierung Hüter und Wächter über das Urheberrecht zu sein und 'alleinig' für dessen Durchsetzung Sorge tragen zu können.

Lesen Sie hier weiter!  

2. Dez. 2011: Und wieder die GEMA - In der Abrechnung mangelhaft

Die GEMA hat bei mir eine Veranstaltung von Cecil Corbel, eine namhafte, auch in Deutschland bekannte Sängerin, in 2009 angemahnt. Mein 'GEMA-Betreuerin' hat ganz vorsichtig angefragt, die Veranstaltung sei nicht gemeldet und sie hätte eine 'Nachfrage' der französischen Verwertungsgesellschaft erhalten....

Meine Nachprüfung ergab folgendes: Die Veranstaltung wurde vom Kleinkunstverein übernommen, der GEMA gemeldet, von der GEMA in Rechnung gestellt und der Betrag von ca 100 € an die GEMA bezahlt!!! (Belege liegen vor) Meine Nachfrage bei Cecil Corbel, die ich 2009 extra gebeten hatte die GEMA-Zahlungen zu überprüfen und deren Rücksprache bei der Sacem, der französischen Verwertungsgesellschaft, ergab, dass Sie für 2009 kein Geld aus Deutschland erhalten hätte.

Sonthofen war natürlich nicht das einzige Konzert in Deutschland!!!!

Hier haben wir nun den Beweis, dass die GEMA ihrer Verpflichtung, wie mir von zahlreichen Künstlern aus verschiedensten Ländern berichtet wurde, den Verpflichtungen laut der Gegenseitigkeits-verträge, nicht oder nicht zureichend nachkommt.

Lesen Sie den vollen Artikel...  

31. Okt. 2011: Ein schon längst fälliger Denkanstoß....

Dreimal im Jahr bekommt die GEMA meine „riesige“ Anmeldeliste für das neue Programm der Sonthofer Kultur-Werkstatt und die Meldungen für das vergangene Programm, sowie Absagen und Abrechnungen der Eintrittsgelder. Inzwischen eine fast angenehme Arbeit, dank einer liebenswerten GEMA-Mitarbeiterin.

Wenn da nur nicht das leidige Thema der Set-Listen wäre!!!! Ein Thema, das mich schon seit Jahren beschäftigt und das endlich zur Sprache kommen MUSS.

Lesen Sie hier weiter!  

22. Mai 2010 Videomitschnitt Petitionsausschuß

Thema Gema bei ca. 1:15 minHier der Link zu einer Videoaufzeichnung der Anhörung im Petitionsausschuß am 17. Mai 2010. Hier können Sie sich nochmals über alles informieren - auch wenn Sie nicht persönlich dabei waren.

Bitte beachten Sie, daß das Video eine Aufzeichnung meherere Temen ist. Unser Interesse gilt ja dem Thema GEMA, das erst bei etwa 1std. 15min beginnt. Benutzen Sie die Zeitleiste des Players um vorzuspulen.


Hier der Link, die Webseite des Bundestages wird in einem neuen Fenster geöffnet:
webtv.bundestag.de

19. Mai 2010 - Audiomittschnitt der Anhörung

Die erste Hürde ist genommen, die Anhörung vor dem Petitionsausschuss lässt mich hoffnungsvoll in die Zukunft schauen.

Beitrag in voller Länge lesen...

Audiomitschnitt der Anhörung (externer Link zu NMZ Media)
Stellungnahme der GEMA (externer Link zur GEMA)  

 

Tipp: Mein IKID

Registrieren Sie sich für 'Mein IKID', um weitere Funktionen unserer Webseite nutzen zu können. Wenn Sie bereits registriert sind, dann melden Sie sich doch einfach an: Login / Anmeldung. Und wenn Sie angemeldet sind, dann pflegen Sie als Künstler Ihre Daten - wenn Sie einen Füllgrad von mehr als 80% haben und ein Foto zur Verfügung steht, kommen Sie in die Rotation hier unter 'Wir stellen vor'.  

IKID auch bei Facebook

IKID und Kultwerk bei Facebook

Wir stellen vor:

Newsletter

Es gibt einen Newsletter, den Sie sich gerne bei uns bestellen können. Die Bestellung eines Newsletters ist keine Registrierung, Sie können den Newsletter auch jederzeit abbestellen.

Formular Newsletter  

Termine Kultur-Werkstatt


Benedikt  Figel Mi. 28. Sep. 2016, 19:00

Benedikt Figel
Heimathaus
87527 Sonthofen


Erika Lindner Do. 29. Sep. 2016, 19:00

Erika Lindner
Heimathaus
87527 Sonthofen


Jazz au Chocolat Fr. 30. Sep. 2016, 20:00

Jazz au Chocolat
Sonthofer Kultur-Werkstatt
87527 Sonthofen


Happy Mountain Stompers So. 02. Okt. 2016, 11:00

Happy Mountain Stompers
Sonthofer Kultur-Werkstatt
87527 Sonthofen


Martin  Mosebach Mi. 05. Okt. 2016, 20:00

Martin Mosebach
Sonthofer Kultur-Werkstatt
87527 Sonthofen


Stefan Hippchen - Do. 06. Okt. 2016, 19:00

Stefan Hippchen - 'No poet society'
Sonthofer Kultur-Werkstatt
87527 Sonthofen