Kulturnacht und GEMA


Montag, 3. September 2012 von KunstWerk e.V.

Hallo Frau ...., liebes Kulturnacht-Orgateam,

letztes Jahr ist uns bei der Kulturnacht folgendes passiert:

Wir haben unsere Veranstaltung bei der GEMA gemeldet und eine Rechnung über etwas über 20 € erhalten. Danach hat die GEMA festgestellt, dass es sich um eine Veranstaltung bei der Kulturnacht handelt und eine neue Rechnung für über 90 € erstellt. Ein und diesselbe Veranstaltung kostete also bei der Kulturnacht mehr als viermal so viel wie sonst. Die aktuellen Zahlen für dieses Jahr sehen folgendermaßen aus: Wäre unsere Veranstaltung eine normale Veranstaltung, würden wir für genau die gleiche Veranstaltung 23,36 € GEMA-Gebühr bezahlen. Weil es eine Veranstaltung der Kulturnacht ist, fallen 92,56 € an. Das sind also rund 300% höhere GEMA-Gebühren. Die GEMA argumentiert damit, dass ja höhere Eintrittseinnahmen anfallen als für die Einzelveranstaltung, daher gelte nicht der normale Konzerttarif, sondern der Tarif Unterhaltungsmusik. Gegenüber der GEMA sei der Veranstalter zahlungspflichtig. Veranstalter in diesem urheberrechtlichen Sinne ist für die GEMA derjenige, der als Veranstalter nach außen auftritt und ggf. die Genehmigung bei der Kommune einholt. Daraus schließt die GEMA, dass das die Stadt Ulm ist und belegt jede Einzelveranstaltung mit dem rund vierfachen Satz. Aber die Stadt Ulm sagt ja, dass jede Einzelveranstaltung einen Einzelveranstalter hat, der auch die entsprechenden Pflichten übernimmt. Unser Verein führt das Kulturnachtkonzert zu den exakt gleichen Rahmenbedingungen durch wie ein normales Konzert zu einem anderen Termin am selben Ort. Nur dass unsere normalen Konzerte dort sogar noch mehr Eintritt kosten, also eigentlich auch höher von der GEMA lizensiert werden.

Ich habe letztes Jahr mitbekommen, dass Sie versucht haben, an diesem Missstand etwas zu ändern und möchte nachfragen, wie es hierzu dieses Jahr aussieht. Falls wirklich keine Linie gemeinsam mit der GEMA gefunden wurde, wäre es doch sinnvoll, zu überprüfen, wie wir zukünftig die Kulturnacht so organisieren könnten, dass die GEMA jeden einzelnen Veranstalter tatsächlich als Veranstalter akzeptiert. Momentan tut sie sich natürlich damit sie schwer, weil die Einzelveranstalter aus dem Programmheft gar nicht hervorgehen. Auf jeden Fall ist das doch eine völlig absurde Situation, dass für ein Konzert, das wir sonst genau gleich anbieten könnten, nur deswegen die vierfache Gebühr bezahlt werden soll, weil das jetzt im Rahmen der Kulturnacht stattfindet. Die Eintrittsgebühr bleibt ja immer gleich. Wenn man zusammenrechnet, wie viele Veranstaltungen der Kulturnacht GEMA-pflichtig sind und davon ausgeht, macht die GEMA bei der Kulturnacht einen übermäßigen Gewinn, der sich durch nichts rechtfertigen lässt, und lässt die Einzelveranstalter richtig bluten. Ich bin gespannt, ob es Neuigkeiten gibt. Falls nicht: Wäre es nicht sinnvoll, wenn wir das einmal etwas genauer im AKK beleuchten?

Beste Grüße ......  

 

Anschrift

IG Kultur in Deutschland
Altstädter Str. 7
87527 Sonthofen

08321 – 2492
08321 – 68793

www.ikid-d.de
 

Termine Kulturwerkstatt


Lüder  Wohlenberg So. 30. Apr. 2017, 20:00

Lüder Wohlenberg
Sonthofer Kultur-Werkstatt
87527 Sonthofen


ImproTheater - Die WendeJacken Mo. 01. Mai 2017, 20:00

ImproTheater - Die WendeJacken
Sonthofer Kultur-Werkstatt
87527 Sonthofen


Stefan Hippchen - Do. 04. Mai 2017, 19:00

Stefan Hippchen - 'No poet society'
Sonthofer Kultur-Werkstatt
87527 Sonthofen


Mit Mundart durch Do. 04. Mai 2017, 20:00

Mit Mundart durch's Jahr
Sonthofer Kultur-Werkstatt
87527 Sonthofen


Boone and Nhu Fr. 05. Mai 2017, 20:00

Boone and Nhu
Sonthofer Kultur-Werkstatt
87527 Sonthofen


Stefan  Leonhardsberger Sa. 06. Mai 2017, 20:00

Stefan Leonhardsberger
Sonthofer Kultur-Werkstatt
87527 Sonthofen